CHECKLISTEN FÜR DEN TRAUERFALL

DER TERMIN BEIM BESTATTER

Nach einem Todesfall hat man meist keinen klaren Kopf, um sich Gedanken über wichtige Dokumente und administrative Aufgaben zu machen. Der Termin mit dem Bestatter löst bei vielen Angehörigen eher Nervosität und Unbehagen aus, als dass an alles Wichtige gedacht werden kann. Dies ist absolut verständlich, immerhin haben Sie gerade einen geliebten Menschen verloren.
Wir wollen Ihnen auf dieser Seite mit einer Checkliste helfen, damit Sie alle wichtigen Unterlagen für den Bestatter bei sich haben.

Folgende Dokumente sollten Sie zu dem Termin beim Bestatter im Original mitbringen:

  • Personalausweis des Verstorbenen
  • Totenschein
  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde / Scheidungsurkunde
  • Versichertenkarte des Verstorbenen
  • vorhandener Bestattungsvorsorgevertrag

Zudem schreiben Sie ruhig alle Fragen vorher auf, die Ihnen in den Sinn kommen. Bei diesem Thema gibt es keine «falschen» Fragen. Fragen Sie lieber einmal zu viel nach, als zu wenig. Alles was Ihnen wichtig ist und in den Sinn kommt, kann und sollte ausgesprochen werden.

Informieren Sie sich vorher genau über die Angebote der verschiedenen Bestatter. Vor Ort fragen Sie gerne nach Komplettpaketen, so geht die grösste Verantwortung auf den Bestatter über. Aber auch individuelle Sonderwünsche erfüllen Ihnen viele Bestatter, wenn sie es möglich machen können.
Erkundigen Sie sich über die Partnerunternehmen, mit denen der Bestatter zusammenarbeitet. Auch hier kann Ihnen viel Arbeit abgenommen werden.

Fehlt Ihnen die Kraft, alleine zum Termin zu gehen, nehmen Sie eine Begleitperson mit. Der Bestatter wird Verständnis dafür haben, dass Sie in diesen schweren Zeiten nicht alles alleine erledigen können. Zudem kann die Begleitperson Ihnen auch als Gedankenstütze helfen, sollten Sie Fragen aufgrund von Nervosität oder einfach wegen der Trauer vergessen.

Checkliste als PDF:

Der Termin beim Bestatter